Thomas Steen wird in die Hall of Fame der Winnipeg Jets aufgenommen

Vor 20 Jahren beendete Thomas Steen seine Karriere nach DEL 159 Spielen und 81 Punkten (30 Tore / 51 Vorlagen) im Trikot der Eisbären Berlin. Davor spielte er vier mal für die Frankfurt Lions und 1006 mal für die Winnipeg Jets. In diesen 1006 Spielen machte Steen 861 Punkte (276 Tore / 585 Vorlagen) und war Captain der Winnipeg Jets.
Nun wird Steen zusammen mit Randy Carlyle am 11. Februar 2020 in der Alumni Night gegen die New York Rangers auf dem Eis geehrt und einen Tag später im Fairmont Hotel in Winnipeg in die Hall of Fame der Jets aufgenommen.
Thomas Steen und Randy Carlyle sind nach Ab McDonald, Lars-Erik Sjoberg, Anders Hedberg, Bobby Hull, Ulf Nilsson and Dale Hawerchuk die siebenten und achten ehemaligen Spieler, denen diese Ehre zu Teil wird.
Am 6. Mai 1995 wurde Steen bereits geehrt in dem seine Rückennummer 25 unter das Hallendach gezogen wurde.
Ausschnitte der Zeremonie findet Ihr im folgenden Video.

In dem Video ist auch der ehemalige Stürmer der Eisbären Juniors, Alexander Steen, zu sehen, der im Juni 2019 mit den St. Louis Blues den Stanley Cup gewann.

Aktuell spielen in der Stadt Winnipeg die beiden Berliner Nino Kinder (Winnipeg Ice, WHL) und Leon Gawanke (in der Franchise der Winnipeg Jets für das AHL-Team Manitoba Moose).

Foto: City-Press (Sammelkarte – 50 Jahre Eishockey in Hohenschönhausen)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.