Saisonstart bei den Frauen der Eisbären Juniors

Am 28. September beginnt die neue Saison der Frauen Eishockey Bundesliga. Die Eisbären Juniors beginnen mit zwei Heimspielen gegen die Mad Dogs Mannheim.

Nicht nur Neuzugänge sind zu verbuchen, sondern auch Abgänge bekannter Spielerinnen. So tritt die Mannschaft diese Saison ohne Vanessa Gasde (Wechsel zu den MadDogs Mannheim), Hanna Armort (Wechsel zum ERC Ingolstadt), Reilly Fawcett und Bailey Wright, die wieder zurück in den USA sind und Sinja Paurat, die das Team aus beruflichen Gründen Richtung Norwegen verlies. Zudem stellte sich auch Co-Trainierin Amy Young einer neuen Herausforderung in Schweden. 

Einige Spielerinnen, die in der vergangenen Saison mit Doppellizenz gespielt haben, sind nun ganz bei den Eisbären Juniors angekommen und einige Neuzugänge sind auch zu verbuchen. Dazu gehören: Emily Nix, Paula Nix und Lucy Geelhaar. Alle drei kommen vom Zweitliga-Meister Hamburg Crocodiles zu den Eisbären.
Die Importspielerinnen in der Saison 2019/2020 sind Emma Terres und Sarah Bobrowski.

Turniere zur Vorbereitung

Anfang September spielten die Frauen den internationalen HOWOGE Cup Zuhause im Wellblechpalast.

Fünf Mannschaften traten an, um sicherlich auch den Leistungsstand festzustellen: ZSC Lions Zürich (Schweiz), EHV Sabres Wien (Österreich), Hvidovre IK (Dänemark) und die Mad Dogs Mannheim. Am Ende des Turniers nahmen die ZSC Lions aus Zürich den Turniersieg mit nach Hause. Die Eisbären Juniors belegten den dritten Platz des Turniers. Für die Eisbären, die eine gute und konstante Leistung ablieferten, wäre sicherlich auch der Turniersieg drin gewesen, hätten sie die Mad Dogs Mannheim im letzten Spiel noch geschlagen. Die Revanche kann sich das Team um Trainer Sebastian Becker dann zum Saisonbeginn abholen.

Turniersieg in Kopenhagen

Bevor die Saison startet, ging es als Vorbereitung für die Frauen noch einmal auf ein Turnier, dieses Mal in Kopenhagen. Dort traten sie gegen vier andere, nordische Teams an: Hvidore und Odense BK (beide Dänemark), Stavanger Oilers (Norwegen) und Karlskrona HK (Schweden). Am ersten Turniertag setzten sich die Eisbären Juniors klar gegen die beide Dänische Teams, Odense und die Hvidore, mit jeweils mit 6:0 und 7:2 durch. 

Am zweiten Tag gewannen die Frauen auch beide Spiele gegen die Stavanger Oilers und den Karlskrona HK, welche jeweils 2:1 und damit knapper ausfielen als die Spiele vom Vortag. Trotzdem konnte man die Verbesserung des Kaders zur Vorwoche deutlich erkennen. Somit haben sich die Eisbären Juniors den Turniersieg verdient geholt. 

Nun heißt es für Trainer Sebastian Becker und die Mannschaft noch einmal in sich zu gehen und sich auf eine spannende Saison vorzubereiten, die mit zwei Heimspielen, Ende September, im Wellblechpalast beginnt.

Heimspiele der Eisbären Juniors Frauen im Wellblechpalast:

28.09.2019 19:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. Mad Dogs Mannheim
29.09.2019 13:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. Mad Dogs Mannheim
12.10.2019 19:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. ESC Planegg-Würmtal
13.10.2019 13:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. ESC Planegg-Würmtal
02.11.2019 19:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. Düsseldorfer EG
03.11.2019 13:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. Düsseldorfer EG
16.11.2019 19:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. ECDC Memmingen
17.11.2019 13:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. ECDC Memmingen
21.12.2019 19:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. ERC Ingolstadt
22.12.2019 13:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. ERC Ingolstadt
15.02.2020 19:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. EC Bergkamener Bären
16.02.2012 13:00 Uhr: Eisbären Juniors Berlin vs. EC Bergkamener Bären

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.