Eisbären Prospect Report September 2019

Wie in den vergangenen Spielzeiten, wollen wir nicht nur auf die Eisbären-Spieler in Berlin schauen, sondern auch auf die Förderlizenzspieler bei den Lausitzer Füchsen, den Hamburg Crocodiles, sowie den Eisbären Juniors und deshalb gibt es immer zum Anfang eines Monats den “Eisbären Prospect Report”. Stand 1. Oktober 2019

Eric Steffen

Einen Tag vor dem DEL-Saisonstart ging alles ganz schnell. Da Marvin Cüpper mit 25 Jahren keine Förderlizenz mehr erhalten kann und Maximilian Franzreb zum damaligen Zeitpunkt im internen Rennen die Nase vorn hatte, musste Cüpper, um Spielpraxis zu erhalten, ausgeliehen werden. Wie in der vergangenen Saison führte der Weg zum Kooperationspartner Lausitzer Füchse. Nach nur 20 gespielten Minuten musste Cüpper allerdings verletzungsbedingt das Eis wieder verlassen. Später wurde ein Syndesmosebandriss diagnostiziert.
Da die Eisbären mit einem ausgeliehenen Torhüter in Weisswasser nicht flexibel waren, falls doch mal ein BackUp gebraucht wird, bekam DNL-Goalie Eric Steffen seine Chance auf eine Förderlizenz. (Wir berichteten.) Steffen stand auch schon im erweiterten Roster beim der NHL Global Series gegen die Chicago Blackhawks.
In der DNL hat sich Steffen die Einsätze mit dem 18-jährigen Deutsch-Kanadier Jukka Schotter (der übrigens erst nach zwei Jahren in Deutschland eine Förderlizenz bekommen könnte) geteilt und stand viermal im Kasten der Eisbären Juniors.
Durchschnittlich kassierte Steffen 2,53 Tore pro Spiel. Bei der Fangquote können wir aufgrund fehlender Statistiken leider keine Angaben machen.

Maximilian Franzreb

Gegenüber #Hauptstadteishockey erklärte Eisbären-Goaliecoach Sebastian Elwing, dass Maximilian Franzreb derzeit im internen Duell mit Marvin Cüpper die Nase vorn hat und Franzreb deswegen zum Saisonbeginn in Berlin bleibt, obwohl die Eisbären mit ihm in Weisswasser flexibler wären. Er könnte jederzeit zwischen Berlin und Weisswasser pendeln. Bei Cüpper wäre das nicht der Fall gewesen.
Bisher hatte Franzreb eine Einwechslung und einen Start. Während er bei der Einwechslung am zweiten Spieltag in Bremerhaven im letzten Drittel seinen Kasten sauber hielt, kam es am 5. Spieltag in Mannheim ganz Dicke. Franzreb kassierte vier Tore bei einer Fangquote von 82,61%. Insgesamt sind diese Goalie-Stats nach zwei Einsätzen natürlich noch nicht aussagekräftig.

Eric Mik

Die DEL2 ist für den ehemaligen Kapitän der Eisbären Juniors der nächste logische Schritt in der Entwicklung zum DEL Spieler. Im ersten Spiel für die Lausitzer Füchse (gegen den EHC Freiburg) stand Mik bereits in der Starting Six und sammelte mit einem Assist zum zwischenzeitlichen 2:0, seinen ersten Scorerpunkt in der DEL2. Am 3. Spieltag gab Mik gegen die Löwen Frankfurt seine zweite Vorlage in der DEL2.
Insgesamt sind die Eisbären evtl. etwas dünn besetzt bei den jungen Verteidigern. Wenn Bedarf besteht, könnten die Eisbären auf kurzem Weg Miks Teamkollegen Julius Karrer mit einer Förderlizenz ausstatten. Karrer trainierte bereits letzte Saison ab und zu bei der DEL Mannschaft mit und wechselte vor der Saison vom DNL Team der Juniors, zu den Lausitzer Füchsen.
Eric Mik wurde vom DEB für die “Future Challenge” nominiert und spielt mit der U20 Nationalmannschaft am 7. Oktober gegen den EV Landshut.

Jake Ustorf

Jake Ustorf hat bereits jetzt seine Punkteausbeute aus der vergangenen Saison egalisiert. 2018/2019 hatte Ustorf in 18 Spielen für die Lausitzer Füchse zwei Tore geschossen und eine Vorlage gegeben und nun hat Ustorf nach vier DEL2-Spieltagen drei Punkte (alles Vorlagen) auf dem Konto. Damit ist er auch Punkte technisch das beste Prospect der Eisbären.
Arbeiten muss Ustorf noch an seinen Chancen. Während er im ersten Spiel zwei mal aufs Tor schoss, stehen in den folgenden drei Spielen 0 Schüsse auf der Haben-Seite.

Charlie Jahnke

Charlie Jahnke wird nächste Saison die Chance im Eisbären-Kader bekommen.” – Stefan Ustorf , 4. April 2019

Bis zur Deutschland-Cup Pause wird der Inhalt dieses Zitats nicht erfüllt, da die Eisbären Charlie Jahnke nach nur drei DEL2 Spielen an die Düsseldorfer EG ausgeliehen haben. Der Bully-Spezialist, der bisher unfassbare 76,19% (16:5) seiner Face-Offs in der DEL2 gewann, sagte schon der vergangenen Saison im Eis-Dynamo Interview “Ich will Eishockey spielen, und wenn meine Zukunft nicht hier liegt, dann werde ich es bei einem anderen DEL-Team probieren.” daher ist die Leihe nicht unbedingt eine Überraschung. Auch der Leiter der Entwicklung, Stefan Ustorf, sagte vergangene Saison über die Leistung von Charlie Jahnke “Charlie Jahnke macht in der DEL2 ein Punkt pro Spiel. Den brauch ich in der nächsten Saison da nicht mehr spielen lassen. Der muss in der DEL spielen und hier jemanden den Platz wegnehmen.” Da das mit dem “Platz wegnehmen” nicht geklappt hat, ist die Leihe nach Düsseldorf für alle Beteiligten eine Win-Win Situation. Düsseldorf kann seine verletzten Spieler ersetzen, Berlin hat einen unzufriedenen jungen Spieler in der DEL2 weniger und Jahnke bekommt Spielpraxis.
In der DEL2 machte Jahnke in den drei Spielen übrigens einen Punkt und bei der DEG spielte Jahnke zwei mal (punktlos) in der vierten Reihe. Einmal als linker Stürmer und einmal als rechter Stürmer.
P.S. Da Jahnke faktisch bis zur Deutschland-Cup Pause nicht mehr zu der Organisation der Eisbären gehört, wird er im nächsten Prospect Report auch nicht mehr berücksichtigt.

Vincent Hessler

Vincent Hessler hat in der Saison 2019/2020 durch einen Kahnbeinbruch in der Hand bisher kein Spiel absolviert.

Thomas Reichel

Thomas Reichel ist nach fünf Spieltagen ligaweit mit 36,07% (22:39) gewonnen Anspielen der neunt-schlechteste Bullyspieler der DEL2. Da muss Reichel auf alle Fälle noch an sich arbeiten. Punkte technisch ist Reichel mit zwei Vorlagen gut dabei. Er scheint sein Platz bisher in der dritten Reihe der Lausitzer Füchse gefunden zu haben.

Lukas Reichel

Lukas Reichel ist der Rohdiamant, der grad geschliffen wird, um ihn für den NHL Draft 2020 fit zu machen. Nach einer guten vergangenen Saison im DNL-Team der Eisbären Juniors übersprang Reichel (vorerst) die DEL2 und schaffte durch starke Leistungen in der Vorbereitung (zweitbester Scorer) den direkten Sprung in den Eisbären-Kader. Schon in der Vorbereitung waren NHL-Scouts (z.B. aus Detroit und Ottawa) im Wellblechpalast zu Gast und auch unter der Saison wird der 17-Jährige unter scharfer Beobachtung stehen.
Nach dem Spiel gegen die Chicago Blackhawks hatte Reichel in den Katakomben der Mercedes-Benz Arena ein Sechs-Augen-Gespräch mit dem Präsidenten der LA Kings, Luc Robitaille, und dem Senior Advisor des General Managers/Development, Mike O’Connell.
Statistisch ist Reichel zusammen mit Marcel Noebels hinter James Sheppard der zweitbeste Scorer mit drei Punkten (1 Tor / 2 Vorlagen) aus fünf DEL-Spielen. Am fünften Spieltag schoss Reichel in Mannheim sein erstes Tor in der DEL.
Lukas Reichel wurde vom DEB für die “Future Challenge” nominiert und spielt mit der U20 Nationalmannschaft am 7. Oktober gegen den EV Landshut.
Am 20. September war U18-Bundestrainer Steffen Ziesche beim Spiel gegen Köln um Lukas Reichel zu scouten.

Sebastian Streu

Sebastian Streu kämpfte sich seit Anfang Juni in den Kader der Eisbären. Erst war er im Development Camp zu Gast und dann absolvierte er ein Try-Out. In diesem Try-Out empfahl sich der Deutsch-Kanadier und U20-Nationalspieler für einen mehrjährigen Vertrag bei den Eisbären.
In der aktuellen Saison hat Streu vier von fünf DEL Spiele absolviert und war meistens als Center in der vierten Reihe zu finden. bei den Bullys hat Streu mit 9:9 eine ausgeglichene Bilanz. Bisher blieb Streu noch ohne Punkt.

Fabian Dietz

Fabian Dietz ist der bisher einzige Spieler, der während der laufenden Saison zum Kooperationsparter Lausitzer Füchse geschickt wurde. Dort absolvierte er am 27. September ein Spiel gegen die Kassel Huskies. Aus der dritten Reihe, schoss er vier mal aufs Tor.
Vor seinem DEL2 Debüt war Dietz im Eisbären-Kader. In drei Spielen kam Dietz, in der vierten Reihe, auf durchschnittlich 6:23 Minuten Eiszeit.

2 Gedanken zu „Eisbären Prospect Report September 2019

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.