Eisbären Prospect Report November 2019

Wie in den vergangenen Spielzeiten, wollen wir nicht nur auf die Eisbären-Spieler in Berlin schauen, sondern auch auf die Förderlizenzspieler bei den Lausitzer Füchsen, den Hamburg Crocodiles, sowie den Eisbären Juniors und deshalb gibt es immer zum Anfang eines Monats den “Eisbären Prospect Report”.
Stand 4. Dezember 2019

Eric Steffen

Seit dem letzten Prospect Report absolvierte Eric Steffen zwei von drei möglichen Spielen für das DNL-Team der Eisbären Juniors. Am 16. November stand Steffen in Regensburg und am 30. November in Landshut auf dem Eis. In Regensburg verloren die Juniors 4:2 und in Landshut gewannen die Juniors 3:2.
Im Vergleich zum Vormonat verschlechterte sich der Wert der Gegentore leicht von 2,11 auf 2,45 Gegentore pro Spiel.
Im November durfte Eric Steffen während der Abwesenheit von Maximilian Franzreb auch wieder bei den Profis mittrainieren.

Maximilian Franzreb

Während Maximilian Franzreb im Oktober nicht eine Minute Eiszeit in der DEL sah, waren es seit dem letzten Prospect Report zumindest schon mal 57:34 Minuten aufgeteilt auf zwei Spiele. Am 22. November wurde Franzreb in Mannheim eingewechselt und konnte in 18:40 Minuten alle vier Schüsse halten. Am 1. Dezember wurde Franzreb für 38:54 Minuten eingewechselt und parierte 17 von 18 Schüssen der Wolfsburger.
Insgesamt hat Franzreb jetzt eine Fangquote 89,59% und durchschnittlich 2,18 Gegentore pro Spiel.
Am 26. November stand Franzreb im Derby gegen den ETC Crimmitschau im Tor der Lausitzer Füchse. Weißwasser verlor das Spiel 6:3. Franreb kassierte fünf Tore und parierte 39 Schüsse. In der DEL2 hat Franzreb jetzt eine Fangquote von 84,2% und durchschnittlich 6,05 Gegentore pro Spiel.
Franzreb unterstützte im November die Para Eishockey Weltmeisterschaft in Berlin-Charlottenburg.

Eric Mik

Eric Mik spielte seit dem letzten Prospect Report sieben mal für die Lausitzer Füchse. Am 24. November konnte Mik eine Vorlage zum 4:1 Sieg gegen die Bietigheim Steelers beisteuern.
Vom 7. bis 9. November spielte Mik für die U20-Nationalmannschaft beim Vier-Länder-Turnier in der Slowakei. Zusammen mit Louis Brune war Mik nicht nur Top-Scorer des Teams mit vier Punkten (alles Vorlagen) sondern auch des Turniers (zusammen mit dem Schweizer Gian-Marco Wetter).
Der DEB hat Erik Mik für Vorbereitung der U20-Weltmeisterschaft in Füssen nominiert.

Jake Ustorf

Seit dem letzten Prospect Report hatte Jake Ustorf kein Spiel mehr bestritten und am 19. November hat Ustorf die Organisation der Eisbären und somit auch die Lausitzer Füchse verlassen. Er wechselte innerhalb der DEL2 zum EHC Freiburg. Für Freiburg hat Ustorf innerhalb von fünf Spielen drei Punkte erzielt (1 Tor / 2 Vorlagen).

Vincent Hessler

Vincent Hessler hat in der Saison 2019/2020 durch einen Kahnbeinbruch in der Hand bisher kein Spiel absolviert.
Gegenüber #Hauptstadteishockey sagte Hessler, dass er mit einer Rückkehr Mitte Januar rechnet.

Thomas Reichel

Thomas Reichel absolvierte seit dem letzten Prospect Report sieben Spiele für die Lausitzer Füchse und blieb punktlos. Die negative Bully-Bilanz bleibt ein Thema. Positiv ist allerdings, dass die die Anzahl der durchschnittlichen Schüsse leicht zugenommen haben. Irgendwann werden die Dinger dann auch reingehen.

Lukas Reichel

Die Werte von Lukas Reichel haben sich im Vergleich zum Vormonatszeitraum etwas der Normalität angepasst. Von einer Schussquote von 31,25% im Oktober ging es runter auf 10,53% im November. In sechs Spielen für die Eisbären machte Reichel vier Punkte (2 Tore / 2 Vorlagen) und steht jetzt nach 22 DEL Spielen bei 15 Punkten (8 Tore / 7 Vorlagen). Teamintern ist das der 3. Platz nach Marcel Noebels und Maxim Lapierre. Das Interesse der Europa-Scouts der NHL-Teams ist weiterhin ungebrochen. Bei fast jeden Heimspiel entdeckt man neue Scouts. So war zum Beispiel ein Scout der Detroit Red Wings zu Gast und die Nashville Predators schickten ihren Scout zwei mal innerhalb von zwei Wochen.
Vom 7. bis 9. November spielte Reichel für die U20-Nationalmannschaft beim Vier-Länder-Turnier in der Slowakei. In drei Spielen machte Reichel zwei Punkte (1 Tor / 1 Vorlage)
Der DEB hat Lukas Reichel für Vorbereitung der U20-Weltmeisterschaft in Füssen nominiert. Es liegt allerdings im Bereich des Möglichen, dass Reichel zumindest am 12. Dezember noch für die Eisbären spielen wird und später zu WM-Vorbereitung anreisen wird.
Am 2. Dezember traf sich das Team #EisDynamo / #Hauptstadteishockey und interviewte Lukas Reichel. Das Interview erscheint Ende Dezember in der Ausgabe 175 des Eis-Dynamo.

Sebastian Streu

Sebastian Streu kam seit dem letzten Prospect Report sieben mal zum Einsatz. Fünf mal im Trikot der Lausitzer Füchse und zwei mal im Trikot der Eisbären Berlin. Den Call-Up bekam Streu aufgrund der Verletzung von Leo Pföderl. In Berlin spielte Streu durchschnittlich 7:35 Minuten und hatte 12 Wechsel pro Spiel. Auffällig war, dass Streu beim 4:0 Sieg gegen Augsburg eine Bullyquote von 80% hatte. Vier von fünf Face-offs konnte er für die Eisbären gewinnen. Bei der 7:3 Niederlage gegen Mannheim sank die Bullyquote dann auf 40%. In der DEL2 blieb Streu genau wie in der DEL Punktlos.

Fabian Dietz

Fabian Dietz spielte sechs mal seit dem letzten Prospect Report für die Eisbären Berlin. In diesen sechs Spielen schoss Dietz fünf mal aufs gegnerische Tor. Die durchschnittliche Eiszeit hat sich im Vergleich zum Vormonat etwas verbessert. Von 6:14 Minuten stieg sie auf 6:56 Minuten.

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.