Eisbären Game Recap 09 – Serien

Die Eisbären Berlin holen am ersten Wochenende nach der Deutschland Cup Pause sechs Punkte und verkürzen den Abstand auf Platz 3.
Am Freitag gewannen die Eisbären bei den Fischtown Pinguins ein enges Spiel 3:2. Am Sonntag schlugen sie Iserlohn deutlich 4:0.

  • Leo Pföderl ist angekommen. Leo Pföderl ist vielleicht wie viele andere Torjäger ein “streaky scorer”, also jemand, der in Serien trifft und dann aber auch wieder abkühlt. In fünf Spielen in Folge hat Pföderl getroffen. Am Freitag in Bremerhaven sogar doppelt. Sieben Tore hat er nun auf dem Konto und liegt damit auf dem ersten Platz im teaminternen Ranking.
  • Auch Marcel Noebels sammelt fleißig Punkte. auch er hat eine aktive Serie von fünf Spielen. Allerdings sammelt Noebels Vorlagen. Zwei Tore und fünf Assists verbuchte er in den vergangenen fünf Spielen. Gegen Iserlohn bereitete er das 1:0 und das 4:0 vor.
  • In Bremerhaven waren die Eisbären im zweiten Drittel optisch das absolut dominante Team. 15 zu 7 Torschüsse hatten sie am Ende des Drittels. Aber nur ein Tor konnten sie erzielen. Bremerhaven gelang auch ein Treffer. Es zeigte sich die Diskrepanz zwischen optischer Überlegenheit und Schussverhältnis. Die Eisbären verbrachten viel Zeit im gegnerischen Drittel ohne wirklich für Gefahr zu Sorgen. Bremerhaven verteidigte es clever und zwangen die Eisbären zu schlechten Schüssen, blockten viele Versuche oder erzwangen Puckverluste.
  • Ganz anders sah das dann am Sonntag im ersten Drittel gegen die Iserlohn Roosters aus. 27 zu 7 Schussversuche – 22 zu 4 aufs Tor – Die Eisbären waren nicht nur optisch überlegen, die Führung hätte nach 20 Minuten viel höher sein müssen.
  • Nach 60 Minuten waren es am Sonntag 77 Schüsse, davon 61 auf das Tor der Roosters. Es war die pure Dominanz gepaart mit der üblichen Abschlussschwäche und einer guten Leistung von Andreas Jenike. 10-Mal schoss allein Maxim Lapierre am Sonntag aufs Tor. Unter den Verteidigern hatte Kai Wissmann mit fünf Schüssen den Höchstwert.
  • Apropos Wissmann, er bereitete gegen Bremerhaven das Siegtor durch Leo Pföderl vor. Es war Wissmanns vierte Vorlage in dieser Saison. Besonders auffällig, weil er bei seiner Vorlage Geduld hatte, mit dem Puck in die Zone zu fahren, dort zu verzögern und dann Pföderl anzuspielen. Eine ähnliche Situation beschrieb ich schon im vierten Game Recap dieser Saison, als er im Heimsieg gegen Straubing den Treffer von James Sheppard vorbereitete.
  • Wenn Maxim Lapierre das Schweizer Taschenmesser der Eisbären Berlin ist, dass ist Mark Olver das kleine Schweizer Taschenmesser. Auch er kommt in allen Situationen zum Einsatz. Olver hat insofern eine Sonderstellung, da er bislang in den unteren beiden Reihen zum Einsatz kam. Am Wochenende stand er dann plötzlich zwischen Lapierre und Lukas Reichel in der ersten Reihe auf dem Spielbericht. Als Dank erzielte er am Sonntag den zweiten Treffer. Olvers Vielseitigkeit helfen ihm, auf jeder Stürmerposition im Line-Up eingesetzt zu werden, ganz egal ob erste oder vierte Reihe. Aus der Rotation rutscht er eigentlich nie. Auch nicht, wenn Serge Aubin auf drei Reihen umstellt.

Ein Gedanke zu „Eisbären Game Recap 09 – Serien

  • 18. November 2019 um 16:34
    Permalink

    Nach dem ersten Saisonviertel war ich sicher, Franzreb am Sonntag vs. Iserlohn im Kasten zu sehen. Geirrt. Es stellt sich mir mittlerweile die Frage, ob seine Trainingsleistungen nicht ausreichen, um ihm in einem Spiel gegen einen potentiell leichten Gegner Spielpraxis zu geben, um in der heißen (Dezember-)Phase der gewünschte Backup zu sein. Nur Patrik Cerveny (50) kommt auf weniger Spielminuten als Franzreb (80). Franzreb in einem Auswärtsspiel in Mannheim oder München ins Spiel zu werfen erscheint mir (!) der falsche Weg, um ihn aufzubauen. Da Dahm wie festgestellt ein durchaus solider aber keineswegs überragender Goalie ist verwundert es, dass Franzreb augenscheinlich ganz weit weg von der Starting6 ist … Vielleicht ein kurzer Satz eurerseits dazu im nächsten Podcast?
    Ansonsten weiter Danke für Eure Beiträge in Wort, Schrift und Bild, LG.

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.