Parade-Reihe erlegt Adler: Eisbären 6 Mannheim 3

Die Eisbären Berlin schlagen am Sonntagnachmittag den ewigen Rivalen aus Mannheim mit 6:3. Die Top-Reihe um Backman, Sheppard und Petersen entschied das Spiel zu Gunsten der Eisbären.

Spielverlauf:

Die Eisbären erwischten einen besseren Start als zuletzt gegen Bremerhaven oder Düsseldorf. Dennoch waren es die Adler Mannheim, die in der 6. Minute durch Kolarik in Führung gingen. Die Eisbären fanden allerdings schnell die Antwort. Erst traf Sheppard in der neunten Minute zum Ausgleich, dann Backman in der 12. Minute zur 2:1 Führung. An beiden Treffern und besonders am Zweiten, hatte Nick Petersen maßgeblichen Anteil.

Im zweiten Drittel übernahmen die Adler die Spielkontrolle, nur ein Tor gelang ihnen nicht………….

Im dritten Drittel legten die Eisbären nochmal einen Gang zu. Backman traf früh zum 3:1. Die Führung verkürzte Hungerecker zunächst, doch Petersen erhöhte die Führung direkt wieder auf zwei Treffer und da waren erst vier Minuten im Schlussabschnitt gespielt. Den Deckel machten Petersen (49.) und MacQueen (52.)  drauf, auch wenn Plachta noch auf 6:3 verkürzen konnte.

Gedanken:

  • Die Parade-Reihe (Backman, Sheppard, Petersen) der Eisbären machte heute den Unterschied. An fünf Toren waren die Drei beteiligt.
    • Backman: 2 Tore, 1 Vorlage
    • Sheppard: 1 Tor, 2 Vorlagen
    • Petersen: 2 Tore, 2 Vorlagen
  • Knackpunkt war auf jeden Fall das nicht gegebene Tor der Adler im zweiten Drittel. Mit dem Tor hätten die Adler den Ausgleich in einer Phase erzielt, wo sie deutlich die bessere Mannschaft waren. Zu diesem Zeitpunkt war auch nicht absehbar, dass die Eisbären im letzten Abschnitt so aufs Eis kommen und das Spiel an sich reißen.

Ein Gedanke zu „Parade-Reihe erlegt Adler: Eisbären 6 Mannheim 3

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.