Mario Chitaroni in der Auswandererdoku „Ze Germans“ auf Pro Sieben

Vier Jahre schnürte der Italo-Kanadier Mario Chitaroni zwischen 1996 und 2000 die Schlittschuhe für die Eisbären. Für viele wurde „Chita“ in dieser Zeit durch seine Giftigkeit zum Publikumsliebling. Für alle, die wissen wollen, was Mario Chitaroni jetzt, 17 Jahre nach seiner Zeit in Berlin macht, sei die fünfteilige Pro Sieben Doku „Ze Germans“ ans Herz gelegt. Diese wird im Rahmen der Sendung „taff“ ausgestrahlt und begleitet für eine Woche deutsche Auswanderer in Kanada und unter anderem auch Mario Chitaroni und seine Frau Katrin bei ihrer Arbeit im Touristencamp Portage Bay Lodge (FB) in Cobalt, Ontario.
Bisher sind zwei Folgen erschienen, die wir euch unten verlinken und die restlichen Folgen reichen wir dann sobald sie Online verfügbar sind natürlich nach.

16.10.17: Kanada – das Auswandererparadies der Deutschen (1)

17.10.17: Kanada – das Auswandererparadies der Deutschen (2)

18.10.17: Kanada – das Auswandererparadies der Deutschen (3)

19.10.17: Kanada – das Auswandererparadies der Deutschen (4)

20.10.17: Kanada – das Auswandererparadies der Deutschen (5)

Kommentar verfassen