Erik Cole beendet seine Karriere

„Wir haben euch was mitgebracht: ERIK COLE!“ – Ingolstadt, 10.04.2005

„Helmut“, wie er von den Eisbären-Fans gerufen wurde in Anlehnung an den Alt-Kanzler stand zwar nur 47 Spiele für die Eisbären auf dem Eis aber er wird auf ewig mit der ersten Meisterschaft 2005 kollektiv im Berliner Gedächtnis bleiben.

Heute Nacht unterzeichnete Cole einen letzten Vertrag, einen sogenannten „Ceremonial Contract“ und beendete mit 38 Jahren im Canes-Trikot bei dem Team, bei dem alles 2001 seine NHL-Laufbahn begann seine Karriere. In Zukunft wird Cole als Botschafter für die Hurricanes arbeiten.

In seiner 13 jährigen NHL-Karriere verdiente der Stanley Cup Sieger von 2006 laut Cap Friendly 38,46 Mio Dollar.

Für mehr Informationen über Cole im Eisbärentrikot schaut auf dem Blog welli-berlin.de von Olli und Torsten vorbei. Dort hat Matthias vom Eis-Dynamo einen tolles Potrait über Cole geschrieben. Desweiteren gibt es eine Erinnerung an die Halbfinalspiele gegen Ingolstadt zu denen Cole nach seinem Check gegen Rekis gesperrt war und eine Fotosektion ist dort auch zu finden.

Erik Cole bei der Meisterfeier 2005 auf dem Balkon vom Roten Rathaus:


(v.l.n.r.: Chris Lee, Daniel Goldstein, Nathan Dempsey, Micki DuPont, Steve Walker und Erik Cole)

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.