Eisbären verpflichten Verteidiger Kettemer

Drei Tage vor dem Trainingsbeginn im Wellblechpalast, schlagen die Eisbären nochmal auf dem Free Agent Markt zu und nehmen den Verteidiger Florian Kettemer unter Vertrag.
Der gebürtige Kaufbeurer kommt mit der Erfahrung von über 400 DEL-Spielen und drei Meistertiteln im Gepäck vom EHC Red Bull München. Zuletzt war der sehr gute Schlittschuhläufer Kettermer, wenn alle fit waren, maximal siebenter Verteidiger. Allerdings kann, wenn im Sturm Not am Mann ist, Kettemer auch auf den Flügeln zum Einsatz kommen. Insgesamt ist Kettemer ein guter Rollenspieler, der sich aufgrund seiner Agilität nur schwer checken lässt.

Signing my contract…Berlin I am coming

Ein Beitrag geteilt von Florian Kettemer (@florian_kettemer) am

Ein Grund für die Nachverpflichtung könnte ein weiterer möglicher Ausfall von Constantin Braun sein. Dieser fehlte beim offiziellen Teamfoto und aufgrund seiner Vorgeschichte können wir uns vorstellen, dass die Eisbären sicher gehen wollen und einen Vertrag mit einem guten deutschen Verteidiger abschließt, bevor der Markt leer ist. Desweiteren berichtete Eisbären-Pressesprecher Daniel Goldstein im Podcast Eisbären-Live davon, dass Frank Hördler in der letzten Saison ganz schön gelitten hat und ihm noch Sommertraining fehlt. Da kann ein zusätzlicher Verteidiger, der Optionen gibt, sicher nicht schaden. Bei den Eisbären trifft Kettemer auf zumindest einen Bekannten. Zusammen mit Martin Buchwieser spielte Kettemer vor 10 Jahren in der Saison 2008/2009 in der DEL2 beim EHC München. Im Juli 2011 waren beide im Prospect Camp der Toronto Maple Leafs zu Gast.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.