Eisbären Prospect Report September 2017

Wir wollen in dieser Saison nicht nur auf die Eisbärenspieler in Berlin schauen sondern auch auf die Förderlizenzspieler bei den Lausitzer Füchsen und deshalb gibt es zukünftig immer zum Ende eines Monats den „Eisbären Prospect Report“ (Diesen Monat kam der Prospect Report etwas später weil wir die #U20FutureChallenge des DEB noch mitnehmen wollten.) Zusätzlich schauen wir heute noch auf drei Spieler des DNL Teams der Eisbären Juniors.

Maximilian Franzreb

Maxi Franzreb kam bisher in allen fünf DEL2 Spielen für die Lausitzer Füchse zum Einsatz. Vier mal war er der Starting-Six. Statistisch findet sich Franzreb mit 87,61% gehaltener Schüsse und 3,2 Toren pro Spiel im unteren Drittel der DEL2 Goalies wieder.

Maximilian Adam

Maxi Adam hat einen glänzenden Saisonstart erwischt. In seinen ersten fünf Saisonspielen schoss er bisher ein Tor, gab vier Vorlagen und ist mit fünf Punkten in der teaminternen Scorerliste zusammen mit zwei anderen Spielern auf Platz 1. Vier mal startete Adam bisher in der Starting Six. Bei der Future Challenge des U20 DEB Teams gegen den SC Riessersee und Red Bull Salzburg konnte Adam im zweiten Spiel gegen die Österreicher eine Vorlage geben. Im Spiel gegen Riessersee war Adam noch Assistant und eine Woche später gegen Salzburg Captain des Teams.

Charlie Jahnke

Fünf DEL2 Spiele hat bisher auch Charlie Jahnke absolviert allerdings noch ohne Scorerpunkt. Auch bei den Face-Offs sieht es für Jahnke eher mau aus. Von 18 Bullys konnte er grad 33,3% gewinnen. Selbstvertrauen konnte Jahnke allerdings bei der U20 Nationalmannschaft tanken. Dort punktete er während der U20 Future Challenge in zwei Spielen vier mal (1 Tor, 3 Vorlagen). Jahnke war in den beiden U20 Spielen Assistent.

Vincent Hessler

In der DEL2 kam Hessler aufgrund seiner Rückenverletzung bisher erst zwei mal zum Einsatz und er blieb wie Jahnke auch Punktlos. Statistisch war Hessler allerdings bei den Bullys besser als Jahnke. Von seinen sechs versuchen gewann er 66,6%. Bei der U20 Future Challenge punktete Hessler nur gegen Red Bull Salzburg allerdings zwei mal (1 Tor, 1 Vorlage). Auch bei der DNL-Mannschaft war Hessler bisher zwei mal Aktiv. Dort erzielte er in zwei Spielen drei Punkte.

Schauen wir nun zu den Eisbären Juniors. Das DNL Team der Eisbären ist nach acht Spielen noch immer ungeschlagen. Nur die Jungadler aus Mannheim stehen wegen der besseren Tordifferenz in der Tabelle der DNL-A vor den Juniors.

Tom Knobloch

In seiner dritten DNL-Saison ist Knobloch nun einer der Führungsspieler der Juniors. Mit 14 Punkten (5 Tore, 9 Assists) ist er Topscorer der Eisbären Juniors. Bisher konnte der 1,83m große Stürmer in jedem Spiel punkten.

Brian Bölke

Es ist schon fast eine kleine Tradition. Jahr für Jahr kommt ein weiterer guter Verteidiger aus dem Nachwuchs der Eisbären. Nach Jonas Müller, Kai Wissmann, Maxi Adam und Leon Gawanke, scheint Brian Bölke eben dieses neue Talent zu sein. Neun Punkte hat Brian Bölke in dieser Saison bereits auf seinem Punktekonto und ist damit punktbester Verteidiger der Juniors.

Nino Kinder

Der 16-jährige Nino Kinder ist ein Rohdiamant, der erst noch geschliffen werden will. In der letzten Saison spielte er 24 Spiele in der DNL (15 Punkte) und 28 Spiele in der Schüler-Bundesliga, wo er 58 Punkte sammeln konnte. Nun gehört er fest zum Kader des DNL-Teams und nach leichten Anlaufschwierigkeiten zu Beginn der Saison, kam er in den letzten Spielen richtig in Fahrt. Fünf Tore schoss Kinder in den letzten drei Spielen, davon einen Hattrick gegen den ESV Kaufbeuren (Endstand 6:2). Mit acht Punkten ist er drittbester Scorer der Juniors.

Ein Gedanke zu „Eisbären Prospect Report September 2017

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.