Eisbären Prospect Report Februar 2019

Wie in der vergangenen Saison, wollen wir nicht nur auf die Eisbären-Spieler in Berlin schauen, sondern auch auf die Förderlizenzspieler bei den Lausitzer Füchsen, den Hamburg Crocodiles, sowie den Eisbären Juniors und deshalb gibt es immer zum Ende eines Monats den “Eisbären Prospect Report”. Stand 5. März 2019

Konstantin Kessler

Konstantin Kessler bekam seit dem letzten Prospect Report einen Start (24. Februar 2019 vs. Ravensburg) im Tor der Lausitzer Füchse und konnte sich mit dem ersten Shutout der Saison auszeichnen. Am 8. Februar 2019 vs. Frankfurt und 22. Februar 2019 vs. Bietigheim kam Kessler jeweils zu zwei Kurzeinsätzen, nachdem er für Maximilian Franzreb und Neuzugang Jason Kasdorf eingewechselt worden ist. In beiden Spielen kassierte er auch kein Tor mehr. Statistisch gesehen taten ihm die drei Einsätze richtig gut, denn seine Fangquote konnte er von 89,94% auf 92,24% steigern. Der Wert der durchschnittlichen Gegentore pro Spiel nahm von 3,63 auf 2,76 ab. Konstantin Kessler wurde zum Fuchs der Woche gewählt:

Maximilian Franzreb

Maximilian Franzreb kam seit dem letzten Prospect Report in der DEL nur zu einem 20 minütigen Kurzeinsatz. Am 19. Februar 2019 wurde er in Straubing für Kevin Poulin nach 40 Minuten eingewechselt und kassierte noch zwei Tore. In der DEL2 kam Franzreb zu drei Einsätzen, wobei er am 8. Februar 2019 nach 51 Minuten und fünf Gegentoren gegen Frankfurt ausgewechselt wurde.
In der DEL hat Franzreb aktuell eine Fangquote von 88,2%, bei durchschnittlich 3,65 Gegentoren pro Spiel. In der DEL2 hat Franzreb eine Fangquote von 90,83% bei durchschnittlich 3,18 Gegentoren pro Spiel.

Tobias Ancicka

Endlich hat Tobias Ancicka auch seine ersten Einsätze in der DEL2 absolviert. Am 15. und 17. Februar durfte der damals noch 17-jährige Goalie die ersten beiden Male das Trikot der Lausitzer Füchse anziehen und sein DEL2-Debüt geben. Gegen die Heilbronner Falken gewannen die Lausitzer Füchse 3:2. Ancicka wehrte 41 von 43 Schüssen ab. Gegen die Tölzer Löwen verloren die Füchse nach Verlängerung 4:3. Für die ersten zwei DEL2-Spiele war das ein solider Einstand für Ancicka. Die Fangquote von 92,31% und durchschnittlich 2.93 Gegentoren können sich sehen lassen. Funfact: Ancicka war bereits der sechste Goalie, der für die Lausitzer Füchse in dieser Saison spielte. Insgesamt waren es bis zum Ende der #DEL2-Hauptrunde sieben Goalies.
In der DNL spielte Ancicka seit dem letzten Prospect Report zweimal. Nach der Hauptrunde hat Ancicka einen Wert von 3,36 durchschnittlichen Gegentoren pro Spiel. Bei der Fangquote können wir aufgrund fehlender Statistiken leider keine Angaben machen. In der DEL war Ancicka zwei Tage nach seinem 18. Geburtstag am 1. März 2019 BackUp von Kevin Poulin. Tobias Ancicka wurde nach seinen DEL2-Spielen zum Fuchs der Woche gewählt:

Maximilian Adam

Seit dem letzten Prospect Report hat man Maximilian Adam nicht mehr auf dem Spielberichtsbögen der Eisbären in der DEL gesehen. Dafür lief er achtmal für die Lausitzer Füchse auf und hat damit auch die 20 Spiele voll bekommen, die ihn dafür qualifizieren, in den DEL2 Playoffs zu spielen. In sechs der acht Spiele war Adam im ersten Verteidigerpaar aktiv, an seine frühere offensive Ausbeute konnte er leider nicht mehr anknüpfen. In diesen acht Spielen gab Adam drei Vorlagen, wovon er zwei allein am 10. Februar 2019 gegen Kaufbeuren gab. Insgesamt kommt Adam in der DEL2 auf 20 Spiele und 12 Punkte (5 Tore / 7 Vorlagen) und in der DEL auf 38 Spiele und 3 Punkten (1 Tor / 2 Vorlagen).
Zur Debatte um den möglichen Abgang von Maximilian Adam nach Wolfsburg äußerte sich Stefan Ustorf während des Dauerkartenfest wie folgt: “Jeder Spieler kann hingehen, wo er will. Jede Mannschaft braucht nächste Saison zwei U23 Spieler. Wolfsburg entwickelt keine Spieler und braucht diese jungen Spieler von anderen Teams.”

Eric Mik

Eric Mik spielte seit dem letzten Prospect Report viermal für das DNL-Team der Eisbären Juniors und führte sie zweimal als Sieger vom Eis. In diesen vier Spielen konnte Mik zwei Tore erzielen. Nach 33 DNL-Hauptrundenspielen hat Mik nun 30 Punkte (10 Tore / 20 Vorlagen) gesammelt und ist punktetechnisch in der DNL der zweitbeste Verteidiger und teamintern hinter Lukas Reichel und Nino Kinder der drittbeste Scorer.

Nino Kinder

Wie Eric Mik spielte auch Nino Kinder seit dem letzten Prospect Report viermal für das DNL-Team der Eisbären Juniors und steuerte drei Punkte (1 Tor / 2 Vorlagen) bei. Nach 33 DNL-Hauptrundenspielen hat Kinder nun 41 Punkte (17 Tore / 24 Vorlagen) gesammelt und ist punktetechnisch in der DNL der vierzentbeste Stürmer und teamintern hinter Lukas Reichel der zweitbeste Scorer.

Jake Ustorf

Wie bereits im letzten Prospect Report geschrieben ist die Saison für Jake Ustorf beendet. Er erholt sich noch von seiner Schulterverletzung.
In der Oberliga hat Ustorf 20 mal das Trikot der Hamburg Crocodiles getragen und 26 Punkte (5 Tore / 21 Vorlagen) erzielt. In der DEL2 hat Ustorf 18-mal das Trikot der Lausitzer Füchse getragen und drei Punkte (2 Tore / 1 Vorlage) erzielt.

Charlie Jahnke

Charlie Jahnke spielte seit dem letzten Prospect Report neunmal. Sechsmal im Eisbären-Trikot und dreimal im Füchse-Trikot. Für die Lausitzer Füchse konnte er vor dem Ende der Hauptrunde am 10. Februar gegen Kaufbeuren ein Tor und eine Vorlage erzielen. Damit kommt Jahnke in der DEL2 bei 23 Spielen auf 23 Punkte (6 Tore / 17 Vorlagen). In der DEL konnte Jahnke am 19. Februar 2019 endlich sein erstes reguläres Tor erzielen. Nach 31 DEL-Spielen kommt Jahnke auf 5 Punkte (1 Tor / 4 Vorlagen). Jahnke bleibt in der DEL mit 57,63% aller gewonnen Face-Offs bester Bully-Spieler aller Deutschen unter 23 Jahren. In letzter Zeit wird Jahnke immer öfter von offizieller Seite gelobt. Erst von Stefan UStorf beim Dauerkartenfest: “Wenn Charlie Jahnke neben zwei erfahrenen Spielern spielen kann, sieht man schon, was er kann.” und tags darauf beim Fantalk im Fanbogen von seinem Reihenpartner Martin Buchwieser: “In den nächsten Jahren wird Jahnke explodieren.”
P.S. Charlie Jahnke ist im aktuellen Eis-Dynamo Interviewgast und Posterboy. Also holt Euch noch das Fanzine:

Vincent Hessler

Vincent Hessler kam seit dem letzten Prospect Report in Berlin nicht mehr zum Einsatz, aber dafür achtmal in Weisswasser. In diesen acht Spielen konnte Hessler fünf Punkte (3 Tore / 2 Vorlagen) erzielen.
Nach den Hauptrunden in der DEL und DEL2 kommt Hessler in der DEL bei 33 Spielen auf 3 Punkte (2 Tore / 1 Vorlage) und in der DEL2 bei 24 Spielen auf 15 Punkte (6 Tore / 9 Vorlagen).

Thomas Reichel

Auch Thomas Reichel kam in den letzten acht verbleibenden DEL2 Partien zum Einsatz. Am 1. März konnte er im Derby gegen Crimmitschau eine Vorlage erzielen. In der Oberliga kam Reichel für die Hamburg Crocodiles auf drei Spiele und null Punkte und in der DEL2 spielte Reichel 49-mal und konnte 8 Punkte (5 Tore / 3 Vorlagen) erzielen

Cedric Schiemenz

Genau wie Adam, Hessler und Reichel spielte auch Cedric Schiemenz die letzten acht DEL2-Hauptrundenpartien für die Lausitzer Füchse. Am 24. Februar gelang ihm dabei gegen Ravensburg eine Vorlage. Insgesamt kommt Schiemenz nach den Hauptrunden der DEL und DEL2 auf drei DEL-Einsätze und null Punkte. Für die Lausitzer Füchse spielte Schiemenz 47-mal und konnte 17 Punkte (4 Tore / 13 Vorlagen) erzielen.
Funfact: 17 Punkte (4 Tore / 13 Vorlagen) konnte Schiemenz auch in der vergangenen Saison für die Dresdner Eislöwen erzielen bevor er zu den Windsor Spitfires wechselte.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.