Eisbären-Neuzugang Ranford von San Diego im NLL Expansion Draft gezogen

Wir alle kennen die NHL, AHL, ECHL, OHL, QMJHL, WHL etc. aber nun müssen wir uns auch noch mit der NLL beschäftigen. Keine Sorge, wir kannten diese Liga bis eben auch nicht, da es sich um die National Lacrosse League handelt. Aus der NHL kennen wir den Expansion Draft, bei dem eine bestimmte Anzahl von Spielern von ihren Teams geschützt werden und sich neue Teams in der Liga einen ungeschützten Spieler aussuchen und draften können. Das selbe fand nun auch in bei der ersten Ligenerweiterung der NLL seit 10 Jahren statt. Die beiden neuen Teams Philadelphia Wings und San Diego Seals drafteten Spieler für Ihre erste Saison. In der neunten Runde wurde mit dem letzten Pick Eisbären-Neuzugang Brendan Ranford von den San Diego Seals gezogen. Seine Rechte lagen bisher bei den Vancouver Stealth.

Da die NLL von Dezember bis Juni spielt, ist es eher unwahrscheinlich, dass Ranford für San Diego aufläuft. Dem Sport Lacrosse bleibt er im Sommer aber trotzdem verbunden. Er spielt nämlich, wie jeden Sommer, in der Western Lacrosse Association für die New Westminster Salmonbellies und erzielte in bisher 14 Spielen 16 Punkte. Das letzte Spiel der Salmonbellies gegen Victoria Shamrock am 29. Juli wird Ranford zumindest verpassen denn Ende Juli geht die Saisonvorbereitung in Berlin wieder los.

Ein Gedanke zu „Eisbären-Neuzugang Ranford von San Diego im NLL Expansion Draft gezogen

  • 18. Juli 2018 um 22:30
    Permalink

    Bester Sport ….. neben Eishockey natürlich, aber so ziemlich jeder Kanadier ist im Sommer auf Box-Lacrosse unterwegs. Ich hoffe er schlägt auf dem Eis auch so ein

    Antwort

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.