Eisbären bleiben am Wochenende Punktlos. Wolfsburg 7 Eisbären 4

Den mitgereisten Eisbärenfans wurde im ersten Drittel eine Achterbahnfahrt der Gefühle geboten. Die Hauptstädter lagen nach 14. Minuten bereits 3:0 zurück (Foucoult, 5 min., Fauser, 11 Min. und Krupp, 14 Min.) ehe der am Freitag nach 5 Wochen Verletzungspause zurückgekehrte Kapitän der Eisbären, André Rankel mit einem Doppelpack in der 14 Min. und 16 Min. die Eisbären wieder an die Grizzlys ran brachte.
Im zweiten Drittel stellten in der 22. und 25. Minute Foucoult und Voakes den alten Abstand wieder her. In der 32. Spielminute macht Kris Foucoult seinen Hattrick perfekt und erhöht auf 6:2.
Anders als in den ersten beiden Dritteln schossen nicht die Grizzlys die ersten Tore des Drittels sondern die Eisbären. In der 44. und 47. Minute verringerte Mark Olver den Abstand auf zwei Tore. 3922 Zuschauer sahen am Ende, wie Voakes in der 60. Minute ins leere Tor traf und den Schlußpunkt setzte.

Die Kurzzusammenfassung von Sean Backman:

Kommentar verfassen