Die neue Maske von Marvin Cüpper

Dass im März, kurz vor Saisonende, eine neue Goalie-Maske vorgestellt wird, ist doch eher ungewöhnlich. Doch es war nötig, nachdem Marvin Cüpper während seiner Leihe am 4. Januar 2019 im Spiel der Lausitzer Füchse gegen die Löwen Frankfurt einen Schuss auf die Maske bekam. Nicht nur die bisherige Maske von Marvin Cüpper (siehe Titelbild) ging kaputt (Riss), sondern auch sein Jochbein erlitt einen Bruch. Das Spiel konnte Cüpper damals noch zu Ende bringen und er beendete die DEL2-Hauptrunde mit diesen einen Spiel und einer Fangquote von 95,24%.
Das Design der neuen Maske stammt, wie bei den letzten drei Masken zuvor, vom kanadischen Designer David Leroux. Er und Cüpper arbeiten beide seit Cüppers Zeit bei den Shawinigan Cataractes zusammen. Auch Cüppers Teamkollege Poulin vertraut beim Thema Goalie Masken auf David Leroux.
Das Design gefällt uns ganz gut, so symbolisieren die 39 am Kinn und die beiden Bären an den äusseren Seiten Eisschollen. Darauf muss man erstmal kommen. Chapeau!
Hoffen wir, dass Marvin Cüpper diese Maske in Zukunft sehr oft tragen kann.
Hier könnt Ihr euch durch alle Fotos und das Video klicken:

Ein Gedanke zu „Die neue Maske von Marvin Cüpper

  • 28. April 2019 um 22:45
    Permalink

    Jetzt erst, wo die Saison vorbei ist und man sinnsuchend durch die einschlägigen Websites klickt, auch diese nette Anekdote gelesen. Danke dafür … Mal schauen, ob Marvin nicht noch umlackierten muss 😉

    Antwort

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.