Der Wahnsinn geht weiter – Eisbären erkämpfen sich Spiel 7

Nur einen Tag Pause hatten beide Mannschaften, nach dem 6:5 n.V. in München am Sonntag. Mit viel Kampf und vor allem mit Effizienz konnten die Eisbären Spiel 6 mit 5:3 für sich entscheiden und haben weiter die Chance auf den achten Titel.

Im ersten Drittel waren die Eisbären von Beginn an das bessere Team. Völlig verdient konnten sie bereits in der vierten Minute durch Aubry, nach einem Traumpass von Müller, in Führung gehen. Einziges Manko nach 20 Minuten, welches mit einem Schussverhältnis von 16:4 zu Gunsten der Eisbären zu Ende ging, dass München durch Abeltshauser den Ausgleich erzielen konnte. Ein Tor, wo man ähnlich wie beim 6:5 Siegtreffer am Sonntag, durchaus auch auf Torhüterbehinderung hätte entscheiden können.

Zu Beginn des Mittelabschnitts dauerte es nur 124 Sekunden, bis Sheppard (der wenige Sekunden zuvor von der Strafbank kam) die Eisbären erneut in Führung bringen konnte. Zwar konnte sich München im Verlauf des zweiten Drittels etwas steigern, vor allem in Überzahl waren die Gäste sehr gefährlich, allerdings waren es die Eisbären, die weiter mehr Spielanteile hatten.

Das dritte Drittel begannen die Eisbären in Überzahl und diese konnten sie bereits nach 12 Sekunden nutzen. #GodSaveMacQueen verwerte vor dem Tor einen Abpraller, nachdem Aus den Birken zuvor einen Schuss von Bukarts – der eine Bereicherung für das Berliner Überzahlspiel ist – nicht festhalten konnte.

Knappe vier Minuten später legte Fischbuch das 4:1 für die Eisbären nach. Danach nahmen die Eisbären etwas den Fuß vom Gas. Allerdings ohne dabei die Offensive aus den Augen zu verlieren. Immer wieder kamen sie durch schnelles Umschaltspiel zu Chancen. Erst in den letzten Minuten wurde es nochmal turbulent. Erst traf Christensen in der 58. Minute zum 4:2. München nahm den Torwart dann vom Eis, was Rankel keine Minute nach dem Anschlusstreffer zum 5:2 nutzen konnte. Deckel drauf? Denkste! Hager fälschte einen Schuss von Jaffray eine Minute und 26 Sekunden vor Schluss ab. Abgezockt brachten es die Eisbären dann aber über die Zeit.

So kommt es am Donnerstag also zum Showdown in München. Spiel 7 wird dann auch der 600. Einsatz für Thomas Oppenheimer in der DEL sein. Ein Titel zum Jubiläum, das wär doch was!

Erneut vielen Dank an Robert, der uns heute die Gifs erstellt hat.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.