Andrew McKim wird 47

Herzlichen Glückwunsch an den „Prinz Andrew of Hohenschönhausen“ zum 47. Geburtstag.

Zur Feier des Tages haben einige Dinge von McKim rausgesucht, wie z.B. was er nach seinem Gastspiel in Berlin und dem schmerzlichen Karriereende bei den ZSC Lions in Zürich macht.
Anfangen möchten wir mit dem Hinweis auf den neun Jahre alten Artikel aus dem Blog von Oliver Koch und Torsten Weidemann zur letzten Saison im Wellblechpalast 2007/2008: welli-berlin.de

2001 musste McKim seine Karriere bei den ZSC Lions in Zürich aufgrund einer Verletzung beenden. Vor drei Jahren war McKim Bestandteil eines Artikels über Gehirnerschütterungen und auf Schwyzerdütsch gab es 2005 diesen Beitrag auf SF1 über ihn:

Mittlerweile arbeitet Andrew McKim in Neufundland als Nachwuchstrainer bei xhockey und bereitet die Kids dort auf ihre Karriere vor.

Der Sohn von Andrew McKim, Matt McKim tritt mittlerweile in die Fußstapfen des Vaters und wurde 2016 im CHL Draft in der 7. Runde auf Platz 127 von den Rouyn-Noranda Huskies aus der QMJL gedraftet.

Zum Abschluss noch ein Schmankerlbild vom jungen Andrew McKim (oben rechts) aus der Saison 1991/1992 von den St. John’s Maple Leafs.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .